Alle Jahre wieder machten wir uns früh morgens (5:00 Uhr) mit dem Bus in Richtung Mantua auf, um bei der Gedenkfeier unsers Freiheitskämpfers Andreas Hofer teilzunehmen.

 Im Viertel Cittadella bei Porta Giulia in Mantua angekommen machten wir die Aufstellung zur Frontabschreitung. Kompanien und Abordnungen aus Nord-, Ost- Süd- und Welschtirol nahmen teil.

 Anschließend folgte ein Marsch zum Andreas Hofer Denkmal, welches an die Erschießung seinerzeit erinnert.

 Die darauf folgende Feier, bei der die Ehrengäste ergreifende Ansprachen hielten, wurde mit einer Gewehrsalve zu Ehren Andreas Hofer’s beendet.

 Mit dem Bus ging es danach Richtung Palazzo D’arco. Der Palazzo dient heute als Museum wo seinerzeit das Todesurteil über Andreas Hofer ausgesprochen wurde. Tod, durch Erschießen!

Nach Ansprachen von Vertretern diverser Museen in Mantua erfolgte die Kranzniederlegung mit anschließender Landeshymne zu Mantua in Banden.

Der kulinarische Ausklang bleibt, wie jedes Jahr, unser Geheimnis 😉